Keramikauskleidung und nicht medien-berührte Elektroden

Magnetisch-induktives Durchflussmessgerät OPTIFLUX 7300 C Sensor
  • Keine Isolierung der Elektroden
  • Stabile Messung in Anwendungen mit hohem Rauschen
  • Verbesserte Sicherheit und Hygiene mit absolut leckdichter Bauart

Der OPTIFLUX 7300 vereint in sich die Vorteile von nicht-medienberührten kapazitiven Elektroden, einer Keramikauskleidung und dem IFC 300 Messumformer.

Dieses magnetischinduktive Durchflussmessgerät eignet sich für Anwendungen mit hohem Rauschen, für niedrige Leitfähigkeiten, für zur Bildung einer Isolierschicht neigende Messstoffe, für Anwendungen mit hohen Vibrationen sowie für oxidierende, abrasive und giftige Messstoffe.

 

Statt mit herkömmlichen Elektroden, die direkten Kontakt mit der Prozessflüssigkeit haben, ist der OPTIFLUX 7300 mit einem nicht-medienberührten kapazitiven Signalabgriff ausgestattet.

Die als großflächige Kondensatorplatten ausgeführten Elektroden sind hinter der Keramikauskleidung montiert. Da die Elektroden keinen Kontakt mit dem Messstoff haben, werden auch unerwünschte katalytische Wirkungen mit metallischen Bauteilen vermieden.

Darüber hinaus stellt die Isolierung der Elektroden kein Risiko mehr dar. Im Falle eines Messstoffs, der dazu tendiert, eine nicht leitfähige Schicht an der Oberfläche der Rohrwand zu bilden, wird der Signalabgriff zwischen Messstoff und Elektroden nicht unterbrochen. Dank seiner glatten und porenfreien Bauweise ist das Keramikrohr leckdicht und eignet sich für CIP / SIP und damit perfekt für Hygieneanwendungen, beispielsweise in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie und in der Pharmazie.

Es ist sehr hart, undurchlässig und zeichnet sich durch eine hohe Beständigkeit gegenüber Chemikalien aus – und erfüllt damit die Anforderungen in der chemischen Industrie.

Der OPTIFLUX 7300 bietet eine absolut leckdichte Lösung, da dank seines Aufbaus keine Leckagen durch die Auskleidung und die Elektroden möglich sind. Der IFC 300 Messumformer ist standardmäßig mit umfassenden Diagnosefunktionen für den Prozess und das Messgerät sowie effizienten Filtereinstellungen für stabile Durchflussmessungen ausgestattet.

 

Highlights

  • Keramikauskleidung mit nicht-medienberührten Elektroden
  • Herausragende Beständigkeit gegenüber Abrasion und Chemikalien
  • Verbesserte Sicherheit und Hygiene mit absolut leckdichter Bauart
  • Keine metallischen Bauteile in Kontakt mit dem Messstoff
  • Keine Isolierung der Elektroden
  • Weder Verschleiß noch Korrosion der Elektroden
  • Stabile Durchflussmessung
  • Niedrige Leitfähigkeiten bis 0,05 μS/cm
  • Absolut vakuumbeständig
  • Unempfindlich gegenüber Temperaturstößen
  • Steril und hygienisch; Übereinstimmung mit den FDA-Anforderungen
  • Hervorragende Langzeitstabilität und Genauigkeit Alternative zu Masse-Durchflussmessgeräten (zum Preis eines magnetisch-induktiven Durchflussmessgeräts)

Branchen

  • Chemie
  • Lebensmittel & Getränke
  • Pharmazie
  • Papier & Zellstoff
  • Abwasser
  • Maschinenbau
  • Primärindustrie

Applikationen

  • Giftige, aggressive and abrasive Messstoffe
  • Emulsionen: Latexfarben, Dispersions- und Emulsionsfarben
  • Klebstoffe
  • Organische Massenproduktion
  • Messstoffe mit niedriger Leitfähigkeit: (Bio-)Alkohole, Spirituosen, Glykol, Ölsüß
  • Abrasive Schlämme
  • Mit Öl oder metallischen Partikeln gemischtes Wasser
  • Faserige Stoffe
  • Auf Öl basierende Produkte: Pflanzenöle
  • Milchprodukte: Sahne, Milch, Käse, Joghurt mit Fruchtstücken
  • Zement