10 Apr 2013

SMARTSENS: die erste Familie von Analysesensoren, die Transmitter überflüssig macht

  • Digitale 2-Leiter-Sensoren mit integrierter Transmittertechnologie
  • Direkte Verbindung der Sensoren mit dem Prozessleitsystem über 4...20 mA/HART
  • Installation in explosionsgefährdeten (Zone 0) und in hygienischen Bereichen
  • Konfiguration und Offline-Kalibrierung über PACTware (FDT/DTM) oder HART DD

SMARTSENS

SMARTSENS stromschleifengespeiste 2-Leiter-Analysesensoren mit integrierter Transmittertechnologie (von links nach rechts: SMARTSENS ORP 8510, SMARTSENS PH 8150, SMARTSENS PH 8570, SMARTSENS COND 7200)

Das Jahr 2013 stellt einen Wendepunkt in der Analysenmesstechnik dar: KROHNE stellt SMARTSENS vor, die erste Serie von digitalen 2-Leiter-Analysesensoren mit integrierter Transmittertechnologie. Die SMARTSENS Sensoren mindern das Risiko von Ausfällen entlang der Kette vom Sensor bis zum Prozessleitsystem und vereinfachen die Handhabung von Analysesensoren auf revolutionäre Weise. Im ersten Schritt werden die Sensoren für pH, Redox und Leitfähigkeit vorgestellt, weitere Parameter folgen.

Bis heute war für Analysesensoren ein externer (proprietärer) Transmitter vor Ort notwendig, der die Sensorsignale für das Prozessleitsystem auswertet. Betrachtet man die Messkette vom Sensor zum Prozessleitsystem in einer Fehlerberechnung nach IEC 61508/IEC 61511, so gehen prozentual die meisten der möglichen Fehler zu Lasten des Transmitters. Die häufigsten Fehlerquellen sind falsche Installation, Verdrahtung oder Konfiguration des Transmitters. Um diese Art von Problemen zu vermeiden, hat KROHNE den Transmitter miniaturisiert und im Sensorkopf integriert: Jeder SMARTSENS Sensor kann nun über das 4...20 mA/HART-Signal direkt mit dem Prozessleitsystem verbunden werden. KROHNE ist damit der erste Anbieter, der eine direkte Verbindung per standardisiertem Feldbus vom Sensor zum Prozessleitsystem bietet (Multidrop oder Punkt-zu-Punkt).

Aufgrund von Einflüssen wie Medium, Temperatur, Feuchtigkeit, Umgebungsbedingungen oder Verschmutzungen verlieren Analysesensoren im Laufe der Zeit ihre Genauigkeit und müssen erneut kalibriert, gereinigt, regeneriert und letztlich ausgetauscht werden. Heute funktionieren die meisten Analysesensoren im Feld mit Analogtechnologie und müssen gemeinsam mit dem Transmitter vor Ort kalibriert werden, auch wenn sie an entfernten oder schwer zugänglichen Messstellen ohne Schutz vor Witterung installiert sind. Dies sind alles andere als ideale Bedingungen für die Kalibrierung, die auch zu falschen Werten im Prozessleitsystem führen können. SMARTSENS bietet hier eine sichere Alternative: Alle SMARTSENS Sensoren sind digitale Sensoren und können offline in einem Labor unter kontrollierten Bedingungen (re-)kalibriert werden. Die Sensoren speichern die Kalibrierdaten und können anschließend einfach wieder an der Messstelle eingesetzt werden. Für die Offline-Kalibrierung können die Sensoren per USB-HART-Interface an einen PC angeschlossen werden, das den Sensor mit Strom versorgt und die bidirektionale HART7 Kommunikation durchführt. Der PC verwendet dieselbe PACTware (FDT/DTM) Bedienoberfläche wie das Assetmanagement-System.

Zu den Zielbranchen für die SMARTSENS Sensoren gehören Chemie-, Pharma-, Lebensmittel- und Getränkehersteller sowie Energie- und Wasser-/Abwasseranwendungen. Jeder SMARTSENS Sensor ist speziell für seinen Einsatzbereich ausgelegt: Die Zulassungen und Zertifikate reichen von explosionsgefährdeten (Zone 0) bis zu hygienischen Bereichen. Gemeinsam mit der Sensorfamilie stellt KROHNE auch eine große Auswahl an Zubehör vor, wie z.B. stromschleifengespeiste Displays, USB-Schnittstellenkabel. Armaturen und einen 2-Leiter Transmitter. Diese Komponenten sind auch für IECEx Zone 1 verfügbar.

Über KROHNE

KROHNE ist ein Anbieter von Komplettlösungen für Prozessmesstechnik zur Messung von Durchfluss, Massedurchfluss, Füllstand, Druck und Temperatur sowie für Analyseaufgaben. Das 1921 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Duisburg, Deutschland, beschäftigt weltweit über 3.700 Mitarbeiter und ist auf allen Kontinenten vertreten. KROHNE steht für Innovation und höchste Produktqualität und gehört zu den Marktführern für industrielle Prozessmesstechnik.

Zugehörige Dateien

Download Word + Bilder

Kontakt

Herausgeber:
KROHNE Messtechnik GmbH
Ludwig-Krohne-Str. 5
47058 Duisburg
www.krohne.com

Pressekontakt:
Jörg Holtmann, PR Manager
Tel:  +49 203 301 4511
Fax: +49 203 301 105 11
eMail: j.holtmann@krohne.com