29 Aug 2011

Neuer OPTIQUAD-WW: Vier Augen schauen ins Molkerei-Abwasser

  • Inline-Bestimmung des chemischen Sauerstoffbedarfs in Molkerei-Abwasser
  • Bis zu vier optische Verfahren für eine stabile und genaue Messung über einen großen Messbereich
  • Wartungsarme Konstruktion ohne Messspalt

Analysesystem OPTIQUAD-WW 4050 W zur kontinuierlichen Inline-Bestimmung des chemischen Sauerstoffbedarfs in Molkerei-Abwasser

Zur Früherkennung von Produktverlust oder zur Optimierung der biologischen Abwasserfrachten messen Molkereien und Käsereien den Wert des chemischen Sauerstoffbedarfs (CSB) zwischen Produktionsablauf und Kläranlagenzulauf. Hierfür werden meist Analysesysteme eingesetzt, die den CSB-Wert über die optischen Eigenschaften des Abwassers bestimmen. KROHNE stellt für diese Anwendung den neuen OPTIQUAD-WW vor, ein spektroskopisches Analysesystem zur kontinuierlichen Inline-Bestimmung des CSB-Wertes.

Im Gegensatz zu anderen Analysesystemen, die typischerweise nur ein optisches Verfahren und nur eine Wellenlänge nutzen, verwendet der OPTIQUAD-WW bis zu vier optische Verfahren (Transmission, Streuung, Fluoreszenz und Refraktion) und bis zu zwölf Wellenlängen. Daraus ergibt sich eine genaue und stabile Messung über einen großen Messbereich auch bei Medien unterschiedlicher Zusammensetzungen oder bei sehr hohen CSB-Frachten. Die Messung erfolg kontinuierlich, somit erkennt der Betreiber Veränderungen in der Abwasserzusammensetzung sofort und kann entsprechende Maßnahmen einleiten um den Produktverlust zu stoppen oder um das Abwasser in ein Havariebecken umzuleiten.

OPTIQUAD-WW wird direkt in den Abwasserstrom eingebaut, es ist kein Bypass erforderlich. Der Wartungsaufwand ist minimal, da das System rein optisch arbeitet und keinen wartungsanfälligen Messspalt oder bewegliche Teile aufweist. Die Reinigung des Messfensters erfolgt automatisch über eine Druckluftspülung.

Zur OPTIQUAD Webseite

Über KROHNE

KROHNE ist ein Anbieter von Komplettlösungen für Prozessmesstechnik zur Messung von Durchfluss, Massedurchfluss, Füllstand, Druck und Temperatur sowie für Analyseaufgaben. Das 1921 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Duisburg, Deutschland, beschäftigt weltweit über 3.700 Mitarbeiter und ist auf allen Kontinenten vertreten. KROHNE steht für Innovation und höchste Produktqualität und gehört zu den Marktführern für industrielle Prozessmesstechnik.

Kontakt

Herausgeber:
KROHNE Messtechnik GmbH
Ludwig-Krohne-Str. 5
47058 Duisburg
www.krohne.com

Pressekontakt:
Jörg Holtmann, PR Manager
Tel:  +49 203 301 4511
Fax: +49 203 301 105 11
eMail: j.holtmann@krohne.com