Papierindustrie – Die faszinierenden Seiten eines Produktes

Lösungen für die Papierindustrie

Dass aus seiner Erfindung gleich eine ganze Industrie hervorgehen würde, konnte der Chinese Ts'ai Lun, dem gemeinhin die Erfindung des Papiers zugeschrieben wird, wohl kaum erahnen. Völlig neu bis dato seine Art der Papiergewinnung: Aus einer Mischung von Fischernetzen, alten Lumpen und Baumrinde kochte er einen faserigen Brei, der, mit einem Sieb abgeschöpft, alsbald getrocknet, gepresst und geglättet wurde.

Heute, in der industriellen Papierherstellung, ist das Holz der wichtigste Rohstoff. Die wesentlichen Prozesse zur Holzgewinnung sind dabei die Verarbeitung der Baumstämme zu Holzhackschnitzeln und die anschließende Zellstoffgewinnung.
Bei der Menge der verarbeiteten Hölzer - und zur Gewährleistung einer konstanten Papierqualität - kommt es auf die richtige Mixtur an. Für diese sorgt Messtechnik von KROHNE, gerade auch in schwierigen Anwendungen. So zum Beispiel bei der Füllstandmessung aggressiver Säuren und Laugen, wie sie bei der Filzwäsche eingesetzt werden. Oder bei der Durchflussmessung von leicht anhaftenden Stoffen wie Leim und Kleister oder hochabrasiven Schlämmen und Pulpen.

Viele namhafte Papierhersteller setzen über den gesamten Produktionsprozess hinweg auf Lösungen von KROHNE – von der Stoffaufbereitung über die Sieb- und Pressenpartie bis hin zur Aufrollung und Abwassermessung.